Select Page

Energydrinks gelten als ungesund und schlecht für die Gesundheit, da der hohe Koffeingehalt das Risiko für schwere Herzprobleme erhöhen kann. Der Konsum von Energy-Drinks wurde 2011 allein in den USA mit 20.000 Besuchen in der Notaufnahme in Verbindung gebracht. Gesunde Alternativen zu Energydrinks sind beispielsweise ein Snack für Zwischendurch mit Proteinen und Kohlenhydraten, ein Stück dunkle Schokolade oder grüner Tee. Weitere Ratschläge finden sich weiter unten im Text.

Energydrinks sollen die Konzentration fördern und dabei helfen, die Leistung zu steigern, aber die Inhaltsstoffe dieser Getränke können negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Hier erfahren Sie, was Sie über Energydrinks wissen müssen und wie sie sich auf Ihre Gesundheit auswirken können. Ebenfalls sollen gesunde Alternativen vorgeschlagen werden.

Was sind Energydrinks?

Energy-Drinks sind Getränke, die Wachsamkeit, Konzentration, Aufmerksamkeit und Energie steigern sollen. Laut Experten enthalten Energy-Drinks u. a. folgende Inhaltsstoffe:

  • Koffein
  • Zucker
  • B-Vitamine
  • Kräuter, wie Ginseng und Ingwer, für den Geschmack
  • Aminosäurederivate, wie L-Carnitin und Taurin

Beliebte Energy-Drink-Produkte, die als ungesunde Zuckerbomben gelten, sind unter anderem:

  • Red Bull
  • Monster
  • Rockstar Energy
  • Bang Energy

Energy Drinks können zwar die körperliche Energie und Konzentration steigern, aber sie können auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, wie z. B. eine Erhöhung der Herzfrequenz und erhöhten Blutdruck, so warnen Experten regelmäßig. Übermäßiger oder regelmäßiger Konsum von Energydrinks kann demnach zu Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen, Bluthochdruck und Angstzuständen führen. Koffein ist der Hauptbestandteil von Energydrinks, da es die Aufmerksamkeit erhöht. Wenn es in großen Mengen von mehr als 400 Milligramm pro Tag konsumiert wird, kann Koffein zu folgenden Symptomen führen:

  • Herzrasen
  • Erhöhter Blutdruck
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Herzrhythmusstörungen

Rezept für gesunden Energydrinks

Zutaten:

  • Filtriertes Wasser
  • 1 Scheibe Zitrone
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Neben 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr das Wichtigste, was man tun kann, damit der Körper optimal funktioniert. Dieser selbstgemachte Energy Booster besteht nur aus Wasser mit einer ausgepressten Zitronenscheibe und einer Prise Cayennepfeffer. Die Zitrone schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch eine basenbildende Wirkung auf Ihr Körpersystem, die dem Körper dabei helfen kann, einen gesunden pH-Wert* zu halten. Der Cayennepfeffer trägt dazu bei, das Energieniveau auf natürliche Weise zu erhöhen, und schützt Ihr Herz, indem er dazu beiträgt, die richtige kardiovaskuläre Bewegung im Körper aufrechtzuerhalten. Wenn Sie dieses Getränk mit 4-5 Gläsern normalem Wasser kombinieren, kommen Sie auf die empfohlenen 8 Gläser Wasser pro Tag.

Eine weitere einfache Variante ist die, grünen Tee aufzubrühen und abkühlen zu lassen. Anschließend den grünen Tee mit etwas Zitrone und einem halben Teelöffel Honig verfeinern. Der natürliche Zucker im Honig spendet Energie – gleichzeitig enthält eine Tasse grüner Tee ungefähr 50 mg Koffein – ideal also um müde Männer und Frauen wieder munter zu machen. Die Zitrone ergänzt auch hier wieder durch Geschmack und die basenbildende Wirkung. Mit diesen Alternativen kann man nichts falsch machen und verzichtet zudem auf ungesunde Chemie und Taurin. Im Artikel von kochtipp.net wird noch einmal veranschaulicht, welche natürliche Energy Drink Marken gegenüber den klassischen Zuckerbomben noch zu empfehlen sind.

Fazit

Energy-Drinks können Bluthochdruck und potenziell tödliche Herzprobleme verursachen, wie neue Forschungsergebnisse zeigen. Ärzte warnen Menschen mit hohem Blutdruck vor dem Konsum von Energy-Drinks, da diese den Blutdruck erhöhen und den natürlichen Rhythmus des Herzens stören können. Mit wenigen Zutaten sind hingegen praktische und gesunde Alternativen für jeden Tag hergestellt.  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen